B-wurf Zwergschnauzer     schwarz-silber Welpen Geboren am 19. Januar 2016: 2 Rüden/2 Hündinnen

Vater:

Mutter:


léonieke´s Marin-Balyn

Pia artlöhrs



Léonieke´s Marin-Balyn

NHSB 2675511

 

Vater: Batman of Taita´s Ushabti 

Mutter: Léonieke´s Lynn-Rajoy

geb. 18.10.2007

http://www.leoniekes.com/html/marin.html


Titel:


Niederländischer ClubWinner ´08

BundesJugendSieger ´08

Jugend Winner Amsterdam ´08

Winner Amsterdam ´08

VDH EuropaSieger ´08

Niederländischer Jugend-Champion

Niederländischer Champion

Deutscher Jugend-Champion VDH

Deutscher Jugend Champion PSK

Deutscher Champion VDH

Deutscher Champion PSK

Klubjugendsieger PSK

Klubsieger PSK

ISPU Klubsieger

Europasieger ´09

Jahressieger ´09

Bundessieger ´09

Belgian Winner ´09

Belgischer Champion

Internationaler Schönheits-Champion

Ausdauer-Prüfung

frei von erblichen Augenkrankheiten

Pia ArtLöhrs

VDH12ZS 42004764

 

Vater: Incredible Imp Nuo Bjaurybes

Mutter: Vivita-Vip-Primera ArtLöhrs

geb. 24.9.2012

 

 

Titel:

 

Klubsieger PSK

Klubsieger ISPU

Badensieger ´14

Kurpfalzsieger 2016

Deutscher Champion PSK

Deutscher Champion VDH

 

 

 



Unsere Zucht


Wir züchten nach den Richtlininen des PSK/VDH und legen viel Wert auf die Gesundheit, Wesensstärke und den Menschenbezug unserer Hunde!

Die Zwergschnauzerle wachsen bei uns zuhause (keine Zwingerhaltung) mit vollem Familienanschluss und großem Garten auf, mitten in Ludwigsburg (bei Stuttgart). Den Zwergen sind so alle Geräusche der Stadt vertraut, sie haben auch Bekanntschaft mit Haushaltsgeräten wie dem Staubsauger, Föhn und dem Fernseher gemacht sowie erste Autofahrten hinter sich.

Im Garten erkunden die Welpen verschiedene Böden wie Wiese, Erde, Stein, haben z.B. einen Tunnel, eine Welpenwippe und ein Baby-Planschbecken. Wir geben ihnen verschiedene Spielzeuge und Dinge zum Benagen

und Erkunden der neuen Welt.

Ab der 5. Woche können die Welpen ihren ersten Besuch empfangen.

 

Die Zwergschnauzerwelpen sind bei Abgabe in der 9. Woche bereits bestens auf Menschen sozialisiert und durch den Zuchtwart des PSK abgenommen worden. Sie sind geimpft, mehrfach entwurmt, gechipt sowie mit

PSK/VDH-Ahnentafel und europäischem Heimtierausweis nur in allerbeste Hände abzugeben.


B-Wurf: Schwangerschaftstagebuch

 

Nach zwei erfolgreichen Dates am 17. und 19.11.2015 mit Marin ist Pia hoffentlich schwanger, wir erwarten in 63 Tagen bzw. 9 Wochen Pias zweiten Wurf am 18.1.2016! Sie ist seit den Treffen mit dem Rüden sehr verschmust, verspielt und glücklich. Sie hat den Rüden beim v.a. beim 2. Treffen regelrecht verfolgt!

 

Etwa 3 Wochen nach dem Decken verschläft Pia schon den Großteil des Tages, was ein gutes Indiz ist, wir warten jedoch noch auf sichere Anzeichen der Schwangerschaft. 

4 Wochen und 2 Tage nach dem ersten Decktermin bemerken wir ein ganz leichtes Bäuchlein und weitere 2 Tage später den charakteristischen, klaren, klebrigen, leichten Ausfluss, Pia ist also definitiv schwanger!

Sie schläft fast den ganzen Tag und mag schon jetzt nicht mehr so gern Gassi gehen. Hurra! Wir freuen uns auf den Wurf im Januar!

 

Silvester mit seiner Böllerei hat Pia gut überstanden mit selbergebastelten Hunde-Ohropax aus Wattepads,

und auf dem Schoss gestreichelt ist es nur halb so wild.

 

In der 6. Schwangerschaftswoche kann man schon erste kleine Welpenbewegungen spüren und der Bauch wird langsam deutlich sichtbar. Ihre Zitzen sind riesig und rosa und so langsam fällt es Pia schwer, aufs Sofa zu springen. In der 7. Woche hat Pia ein schönes, rundes Bäuchlein und setzt ihr "ich-bin-schwanger"-Gesicht auf um zu sagen: "kann mich bitte jemand auf Sofa heben, ich bin schwanger!", oder - "müssen wir jetzt wirklich raus, es ist nass und kalt, ich bin schwanger!", oder - "kann mir bitte jemand das Futter ans Bett bringen, ich bin schwanger!". Es bilden sich schon kleine "Busen", aber es sind ja noch über 2 Wochen bis zur Geburt.

 

 

Pia am 53. Tag der Trächtigkeit mit schönem Babybäuchlein - man kann hier gut das gefüllte sich abzeichnende Gebärmutterhorn sehen

Pia wird langsam schon etwas schwerfällig beim Gehen in der 8. Woche und hat verschiedene Fressgelüste. Manchmal will sie nur Obst und frisst dann gleich fast eine ganze Birne oder Apfel auf (sie sitzt mit großen Augen vor einem, wenn man einen ist und sie etwas abhaben will) oder ist ganz verrückt auf frisches Rindfleisch. Sie riecht es sofort, was in der Küche gerade verarbeitet wird!

Genüßlich schlabbert sie hin und wieder Welpenmilch, was kurz vor der Geburt sehr gut für die Mama ist, da dort viele wichtige Mineralstoffe und viel Fett enthalten sind. Sie braucht diese Energie für die Welpen, die jetzt ziemlich schnell wachsen.

Wir spüren deutlich die Bewegungen der Welpen im Bauch, manche strampeln schon ganz schön und strapazieren Mama Pia!

Pia hochschwanger am 57. Tag der Trächtigkeit, sie ist kugelrund und es dauert nicht mehr lange, bis die Babies kommen! Sie hat einen gesegneten Appetit und bekommt eine Extraportion bestes Futter jeden Tag, sie muss ja für die Kleinen mitfressen. Umso häufiger muss Pia jetzt raus als sonst, auch manchmal nachts. Sie hat eine so charmante Art, einen um 4 Uhr früh aus dem Bett zu holen...


Pia 2 Tage vor der Geburt mit Schnuller-Schneemann,  wie passend

ich liebe Schnee!


Am 61. Tag nach dem Decken lassen wir Pia nicht mehr aus den Augen: es kann jetzt jederzeit so weit sein. Noch ist sie quietschfidel, der Bauch ist prall, sie spielt im Neuschnee und hat Appetit, also dauert es noch!

geburt der welpen am 19.1.2016

Am 63. Tag der Trächtigkeit, am 19.1.2016, erreichen uns 4 neue Erdenbürger, 2 Jungs und 2 Mädchen, mit Geburtsgewichten zwischen 196 und 236 Gramm, sie sind wahre Wonneproppen. Pia hatte wieder eine problemlose Geburt von 3 bis 6 Uhr früh. Das hast Du wieder toll gemacht, Pia, wir sind so stolz auf Dich!

Inzwischen liegen alle Babies satt in der Wurfkiste und kuscheln sich an ihre Mama, die sie hingebungsvoll sauber leckt und sich wohlverdient ausruht von den Geburtsstrapazen!

 

Wir haben uns mit Eröffnungsphase und Geburt mehr als 24 Stunden um die Ohren geschlagen und vom Beugen über die Wurfkiste müssen sich der Rücken und die Knie erst wieder erholen.

Ab sofort schlafen wir abwechselnd neben der Wurfkiste, Pia bekommt einen Fullservice direkt ans Bett und ihre 4 Kleinen ja sowieso.

Am Tag der Geburt: die Kleinen saugen die Erstlingsmilch bei ihrer Mama, mit herrlicher Geräuschkulisse.

 

Am 1. Tag nach der Geburt haben alle sogar schon gut an Gewicht zugelegt, denn Mama Pia ist gesegnet mit Milch! Langsam ist wieder Ruhe eingekehrt und Pia findet sich gut zurecht in ihrer Rolle als Hundemutter. Sie schaut rund um die Uhr bei jedem Fieper nach den Kleinen, lässt sie saugen, leckt sie sauber und wärmt sie. Pia lässt sich nur mit Überzeugskraft dazu überreden, ihr Wurflager zu verlassen, um sich selbst kurz im Garten zu erleichtern.

Sie leistet so viel, alle Achtung! Eine Geburt und das neue Leben sind einfach Wunder.

Die Kleinen am Morgen des 2. Tages nach der Geburt. Es geht allen gut und sie saugen Milch wie die Weltmeister. Die meisten Nabelschnüre sind schon abgefallen.

Blick ins Welpenbettchen, so friedlich und heimelig

Die Welpen träumen schon und strampeln im Schlaf, 4. Tag nach der Geburt

6. Tag nach der Geburt

Jetzt sind die Kleinen schon fast eine Woche alt, hier ein erster "Ausflug" aufs Sofa. Zwei Welpen haben ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt und die kleinen, scharfen Krallen haben wir vorsichtig gekürzt, damit sie Pia nicht das Gesäuge verkratzen beim "Milchtritt". Bald werden sie schon die Äuglein öffnen, so gegen den 11.-13. Tag! Pia darf vorerst nur in den Garten, damit wir keine Keime einschleppen.

Eine Woche und 1 Tag nach der Geburt. Die Kleinen haben ihr Gewicht alle verdoppelt und verbringen den Tag mit saugen, schlafen und ein wenig krabbeln. Sie sind eine zufriedene kleine, feine Schar, man hört nur ganz wenig kleine Fieper ab und an, sonst ist alles friedlich. Pia braucht so langsam wieder eine Fellpflege nach der Zeit der Schwangerschaft und Geburt und bald gehen wir auch wieder kleine Gassigänge (mit anschließendem Putzen).

Mit der Namensgebung warten wir noch bis klar ist, wer welchen Welpen bekommt - sonst müssen wir ggf. den Namen tauschen. Ideen haben wir ja schon genug!

Pia futtert für drei und wir lassen sie jede Nacht mindestens einmal in den Garten. Durchgeschlafen wird später...

13. Tag: alle haben inzwischen die Augen geöffnet! Sie krabbeln schon so munter in der Box umher, dass wir das zweite Holz in den Ausstieg gelegt haben, damit die kleinen Mäuse nicht hinauskommen. Alle haben ihr Geburtsgewicht verdreifacht und sind rundum gesund.

Gähn - die Welpen sind gerade beim Abendessen, sie sind starke 2 Wochen alt.

Mama hat auch gerade gefressen.

2 Wochen und 2 Tage sind sie alt, die weißen Abzeichen werden langsam schön sichtbar. Die Welpen können inzwischen schon gut ihren Kopf heben und nehmen mit den Augen jeden Tag besser wahr, auch uns als Mensch erkennen sie. Die Ohren sind bereits geöffnet. Sie können schon mit dem kleinen Schwänzchen wedeln und versuchen, auf alle 4 Beine zu kommen. Die Welpen riechen einfach herrlich nach Baby.

Es ist ganz erstaunlich, von Tag zu Tag kann man die großen Schritte der Entwicklung deutlich sehen!

Die Kleinen sind jetzt fast 3 Wochen alt. Sie kommen langsam auf die Füssen und kampeln miteinander.

Pia kümmert sich liebevoll um ihre kleine Hundefamilie.

Ein kleiner, zufriedener "Hundehaufen" sozusagen!

Erste vorsichtige Zufütterung mit feinstem, selbst gewolftem rohem Rinderfilet. Die Welpen müssen erst einmal lernen, dass es ab sofort zur Muttermilch noch andere Nahrung gibt und wie man die frisst? Spannend!

Damit entlasten wir Pia, die die ersten 3 Wochen alles alleine gemacht hat (ernährt und geputzt; das fällt ab der ersten Zufütterung dann dem Züchter zu, da die Hündin die Ausscheidungen der Welpen nicht mehr aufnimmt).

 

Ein erster Mini-Auslauf ist angebaut, da lernen die Babies, dass die Welt größer ist als 60 x 80 cm und es ein Innen und ein Außen gibt.

So, heute lernen wir, alle zusammen aus einer Schüssel zu fressen und zu teilen! Die Kleinen sollen verschiedene Futtersorten kennenlernen und heute gibts zum ersten Mal hochwertiges Futter aus der Dose, es scheint gut zu schmecken. Einer hat noch Spuren vom Welpenmilchbrei auf dem Kopf, auch Hunde-Babies müssen erst das Fressen lernen. Bisher haben alle die Zufütterung ohne Probleme gut vertragen.

Die Welpen sind jetzt in der 4. Woche.

Kleines Raubtierfütterungsfilmchen. Es war übrigens kein "Rum"- sondern ein Rumpsteak....

Steak einmal roh für die Kleinen....

... und das wurde aus dem "Rest".


Jetzt sind die Welpen schon genau 4 Wochen alt! Sie bekommen Spielsachen zum Erkunden, kennenlernen und spielen. Ihre Pfützen und Häufchen machen sie schon draussen!

"Wir sind schon 4,5 Wochen jung. Und plötzlich haben wir so scharfe kleine Widerhaken, die im Mund wachsen, mit denen kann man ganz toll spielen und alles erkunden!"

Der erste kleiner Ausflug in den Garten: Gras, Erde, Bäume.... alles neu!

In der 6. Woche haben die Welpen Besuch ihrer zukünftigen Eltern gehabt. In wenigen Wochen ziehen sie schon um...

Gestatten: Mister grün: Belmonte (Rufname Ben) vom Schlosstheater, Mister blau: Billy Budd vom Schlosstheater, Madame gelb: Berenike vom Schlosstheater, Madame rot: Brünnhilde vom Schlosstheater!

Gartenfreuden!

Die Kleinen haben ihr Spielzimmer bezogen, morgen sind sie 6 Wochen alt.

Die Welpen fordern eine ganze Menge Aufmerksamkeit von Pia und uns. Sie wollen viel spielen und gestreichelt werden, im Garten rennen und neue Spielsachen kennenlernen. Wir üben jetzt schon bürsten auf dem Trimmtisch, in-den-Fang und in-die-Ohren- schauen, Krallen schneiden und auch die Schermaschinen dürfen sie hören und die Vibrationen spüren lernen, damit sie später mal keine Angst davor haben.

Pia hat fast schon abgestillt, die Welpen versuchen aber dauernd, noch ein Schlückchen zu bekommen. Den Tag über füttern wir alle 4-5 Stunden, mal rohes, mal nasses, mal trockenes Futter, dann kennen die Kleinen alle Futtersorten.


Mhm, was gibts denn heute?

Menü 1:

Kleingeschnittene Rinderbeinscheibe vom Jungbullen, angerührt mit Quark, Apfel, Haferflocken, Knochenmark, Knochenmehl und Sonnenblumenöl,

als Nachtisch gibts das Knochenstück

oder lieber

Menü 2:

roher grüner Rinderpansen mit Kräuter- und Gemüsemischung, Knochenmehl, Rapsöl

zum Nachtisch gibts getrocknete Entenfleischstücke


Heute im Garten, genau 7 Wochen alt

Richtige kleine Schnauzerle eben!

Früh morgens, erste Fütterung (im Schlafanzug...) von Fleisch im noch ungeputzten Welpenzimmer. Die Welpen sind in der 8. Lebenswoche und ziemlich verfressen.

Fotos von Gartenfreuden und von der 9. Woche: beim Tierarzt! Der erste größere Ausflug der Kleinen.

Die freundliche Ärztin hat die Welpen durchgecheckt, alle Herzchen, Näbel, Gebisse und Hoden bei den Rüden sind in Ordnung, alle sind gesund und munter. Das Impfen und Chippen tut natürlich etwas weh, aber wir haben alle sofort auf den Arm genommen und getröstet. Zuhause sind sie schon wieder quietschfidel, fressen und haben die Piekserei hoffentlich schnell vergessen.

Beim letzten Putzen des Welpenzimmers wollten die Welpen mithelfen. Jetzt sind alle wohlbehalten bei ihren neuen Familien angekommen, Berenike in Berlin, Belmonte in Kaiserslautern und Billy Budd in Walldürn. Wir hören ausgesprochen positive Rückmeldungen von unseren Kleinen im neuen Zuhause!

Brünnhilde bleibt bei uns.

Die Welpen in der 9. Woche, frisiert und am Abend vor der Abgabe. Am 20.3. hat Pia die letzte Anwartschaft für den Deutschen Champion PSK gewonnen, so kurz nach der Geburt ist sie schon wieder wunderschön.

Am Tag vor der Ausstellung haben wir Besuch von Attila aus dem A-Wurf! Von links: Brünni, Pia, Attila. Attila hat sich wacker geschlagen und ein v2 bekommen in der Jugendklasse, ganz knapp wäre es sogar ein v1 geworden.

Pia hat jetzt endlich eine Spielkameradin und vor Glück rennt sie im Garten jeden Tag Achten!

Und wir sind glücklich, dass wir so eine süße hübsche Maus dazugewonnen haben! Pia hat jetzt erstmal eine längere Babypause.

Vielleicht wird Brünni auch einmal ein Champion wie ihre Mama und bekommt süße kleine Babies.

Wir sind alle hochzufrieden mit unseren neuen Familienmitgliedern!